Wichtige Informationen
St.Joseph Hotel Hamburg Reeperbahn St.Pauli Kiez

Wichtige Informationen

"COVID-19" - "Coronavirus SARS-CoV-2" - Ab 02. November 2020 sind Übernachtungen aus touristischen Gründen nicht erlaubt, gilt zunächst bis einschließlich 20. Dezember 2020. Das Beherbergungsverbot gilt nur für Touristen. Von dem Beherbungsverbot ausgenommen sind Personen, die keinen touristischen Reisegrund haben (zum Beispiel Geschäftsreisende, Regelung familiärer Angelegenheiten, Betreuung hilfsbedürftiger Personen oder die Ausübung von Betreuungsvollmachten, Aufenthalt zur Inanspruchnahme medizinischer Behandlung und die Begleitung durch Angehörige).

Sehenswürdigkeiten in Hamburg Deutschland

Liebe Gäste, auf dieser Seite haben wir für Sie eine Auswahl von den beliebtesten Seenswürdigkeiten in Hamburg zusammen gestellt.

Elbphilharmonie Hamburg

ca. 2,5 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 12. Juni 2020: Die Elbphilharmonie (kurz auch „Elphi“ genannt) ist ein im November 2016 fertiggestelltes Konzerthaus in Hamburg. Sie wurde mit dem Ziel geplant, ein neues Wahrzeichen der Stadt und ein „Kulturdenkmal für alle“ zu schaffen. Das 110 Meter hohe Gebäude im Stadtteil HafenCity liegt am rechten Ufer der Norderelbe an der Spitze des Großen Grasbrooks zwischen den Mündungen der Hafenbecken Sandtorhafen und Grasbrookhafen. Es wurde unter Einbeziehung der Hülle des früheren Kaispeichers A (Baujahr 1963) errichtet. Auf diesen Sockel wurde ein moderner Aufbau mit einer Glasfassade gesetzt, die an Segel, Wasserwellen, Eisberge oder einen Quarzkristall erinnert. Die Lage am Kaiserhöft ist von der einstigen industriellen Hafennutzung und der neugotischen Backsteinarchitektur der Speicherstadt geprägt...

Elbphilharmonie Hamburg Deutschland
Elbphilharmonie Hamburg Deutschland
Elbphilharmonie Hamburg Deutschland

Miniatur Wunderland

ca. 2,5 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps Kehrwieder 2-4/Block D, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 12. Juni 2020: Das Miniatur Wunderland (Eigenschreibweise) in Hamburg ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Sie befindet sich in der historischen Speicherstadt und wird von der Miniatur Wunderland Hamburg GmbH betrieben. Auf der 1499 Quadratmeter großen Anlagenfläche liegen insgesamt 15,715 Kilometer Gleise (Stand: August 2019) im Maßstab 1:87 (Nenngröße H0; entspräche in der Realität etwa 1.367 Gleiskilometer), auf denen rund 1.040 digital gesteuerte Züge verkehren...

Miniatur Wunderland Hamburg Deutschland
Miniatur Wunderland Hamburg Deutschland
Miniatur Wunderland Hamburg Deutschland

Speicherstadt

ca. 3,1 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps Speicherstadt, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 12. Juni 2020: Die Hamburger Speicherstadt ist der weltgrößte historische Lagerhauskomplex, gelegen im Hamburger Hafen. Sie umfasst das Gebiet zwischen Baumwall und Oberhafen. Seit 1991 steht sie unter Denkmalschutz und ist seit dem 5. Juli 2015 mit dem benachbarten Kontorhausviertel unter dem Namen Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus auf der Liste des UNESCO-Welterbes eingetragen. Die Speicherstadt wurde zwischen 1883 und 1927 südlich der Altstadt auf den ehemaligen Elbinseln und Wohnquartieren Kehrwieder und Wandrahm als Teilstück des Hamburger Freihafens in drei Abschnitten erbaut, der erste Abschnitt war 1888 fertiggestellt. Die Bauleitung hatte der Oberingenieur der Hamburger Baudeputation Franz Andreas Meyer. Ihm zur Seite standen der Wasserbaudirektor Christian Nehls und der Baudirektor Carl Johann Christian Zimmermann sowie ein Konsortium aus 15 Ingenieuren, 24 Architekten und Bauzeichnern. Von diesen hat Georg Thielen rund 30 Speicher an den Standorten Neuer Wandrahm, Am Sandtorkai, Auf dem Sande, Brook und Kehrwieder entworfen. Seit dem 1. Januar 2003 ist die Speicherstadt aus dem Gebiet des (2013 aufgelösten) Freihafens herausgenommen, zum 1. März 2008 wurde sie verwaltungsrechtlich mit dem Neubaugebiet auf dem Großen Grasbrook zum Stadtteil HafenCity im Bezirk Hamburg-Mitte erklärt...

Wasserschloss

ca. 3,2 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps Dienerreihe 4, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 14. Juni 2020: Das Wasserschloss, auch Wasserschlösschen genannt, ist ein historisches Gebäude in der Hamburger Speicherstadt. Das vierstöckige Gebäude wurde zwischen 1905 und 1907 im Zuge des dritten Bauabschnitts der Speicherstadt (1899 bis 1912) erbaut und ist eines der bekanntesten Wahrzeichen und ältesten Gebäude in dem historischen Lagerhauskomplex. Die Gestaltung entstand vermutlich nach Entwürfen der beiden Hamburger Architekten Bernhard Georg Hanssen und Wilhelm Emil Meerwein, die ebenfalls an den Entwürfen für das Hamburger Rathaus beteiligt waren. Die Fassade ist im Stil des norddeutschen Backstein-Expressionismus gehalten und wurde mit Glasziegelbändern und Gliederungen in Granit ausgestattet. Weitere Merkmale sind das grüne Kupferdach, die hohen Bogenfenster und runden Erker. Der einzige Turm ist ein Uhrentürmchen mit Zierbändern aus grünen Glasurziegeln und roten Granitsteinen. Der flache wasserseitige Anbau an der Rückseite des Wasserschlösschens gehört nicht zum ursprünglichen Bauwerk, sondern wurde in der Nachkriegszeit aus Trümmersteinen errichtet. Bis in die jüngste Vergangenheit befanden sich in dem Gebäude Büros und Lagerräume.

Internationales Maritimes Museum

ca. 3,4 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps Koreastraße 1, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 14. Juni 2020: Das Internationale Maritime Museum Hamburg (IMMH) ist ein Schiffahrtsmuseum im Kaispeicher B in der Hamburger Speicherstadt. Ausgestellt wird die Sammlung Peter Tamms aus Objekten zur Seeschifffahrt, deren Kern mehrere Zehntausend Schiffsmodelle bilden. Das Museum entstand aus der umfangreichen Privatsammlung Peter Tamms, die ab 1991 nach der Pensionierung Peter Tamms unter dem Namen „Institut für Schifffahrts- und Marinegeschichte“ als privates, nichtöffentliches Museum in der Elbchaussee 277 in Hamburg-Othmarschen beheimatet war. Tamms Sammelleidenschaft gründete nach eigener Aussage auf einem daumengroßen Wiking-Wasserlinienmodell eines Küstenfrachters im Maßstab 1:1250, das er 1934 von seiner Mutter geschenkt bekam. Interessierten wurde die Sammlung auf Anfrage gezeigt; wissenschaftliche Tätigkeit entfaltete das Institut nicht. Kern der Sammlung sind mehr als 50.000 Schiffsmodelle aus dem 20. Jahrhundert, darunter viele im Miniatur-Maßstab 1:1250. Außerdem enthält die Sammlung einige ältere Schiffsmodelle, darunter zwei Werftmodelle, die vor der Einführung von Konstruktionszeichnungen im Schiffbau zur Bauplanung verwendet wurden. Ein weiteres Highlight sind 35 Knochenschiffe, die von französischen Matrosen während der napoleonischen Kriege in englischer Kriegsgefangenschaft in abgetakelten Segelschiffen angefertigt wurden; die weltweit größte private Sammlung dieser Schiffsmodelle. Schließlich enthält die Sammlung Dioramen von Seeschlachten und Häfen. 

Internationales Maritimes Museum Hamburg Deutschland
Internationales Maritimes Museum Hamburg Deutschland

Hafen-City

ca. 4 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps HafenCity, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 14. Juni 2020: Die HafenCity (auch Hafencity) ist ein Stadtteil im Bezirk Hamburg-Mitte der Freien und Hansestadt Hamburg. Er besteht aus dem Gebiet des Großen Grasbrooks, dem nördlichen Teil der ehemaligen Elbinsel Grasbrook, und der Speicherstadt auf den ehemaligen Elbinseln Kehrwieder und Wandrahm und wurde offiziell 2008 gegründet. Er grenzt im Norden, durch den Zollkanal getrennt, an die Hamburger Innenstadt, im Westen und Süden an die Elbe und nach Osten, durch den Oberhafen begrenzt, an Hammerbrook und Rothenburgsort. Der Stadtteil ist vollständig von Fluss- und Kanalläufen umgeben und hat eine Gesamtfläche von rund 2,2 Quadratkilometern. Im engeren Sinne bezeichnet die HafenCity als Projektname das rund 157 Hektar große Gebiet auf dem ehemals zum Freihafen gehörenden Großen Grasbrook. Bis voraussichtlich zum Beginn der 2030er-Jahre sollen auf dem Areal Wohneinheiten für bis zu 14.000 Personen, bis zu 3000 Hotelzimmer und Arbeitsplätze für bis zu 45.000 Menschen, vornehmlich im Büro- und Dienstleistungssektor, entstehen. Darüber hinaus wird mit bis zu 10.000 Schülern und Studenten sowie rund 50.000 Kunden und Touristen pro Tag kalkuliert, so dass nach Fertigstellung über 120.000 Menschen täglich den Stadtteil beleben sollen. Es ist aktuell eines der größten innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekte in Europa.

HafenCity Hamburg Deutschland im Abendrot
HafenCity Hamburg Deutschland
HafenCity Hamburg Deutschland früh morgen

Dialog im Dunkeln

ca. 3,3 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google Maps Alter Wandrahm 4, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 15. Juni 2020: Während seiner Arbeit als Journalist für den Südwestfunk sollte Andreas Heinecke ein Back-To-Work-Training für einen erblindeten Kollegen entwickeln. Behinderung und Blind-Sein waren für ihn bis dahin etwas Fremdes, doch die Zusammenarbeit mit dem erblindeten Kollegen brachten ihn 1988 zu einem neuen Konzept: "Was passiert, wenn man das Licht ausschaltet, einen Raum komplett verdunkelt und blinde und sehende Menschen zur Begegnung mit vertauschten Rollen einlädt?" Erste Experimente im Dunkeln folgten und 1989 konnte der erste Dialog im Dunkeln in Frankfurt eröffnet werden. Nach weiteren Ausstellungsexperimenten in Europa mit steigendem Erfolg wurde 2000 die erste permanente Ausstellung Dialog im Dunkeln in Hamburg eröffnet. Permanente Ausstellungen: Dialog im Dunkeln Hamburg. Dialog im Dunkeln besteht in Hamburg seit dem Jahr 2000. Es begann zunächst mit staatlicher Förderung sowie zeitlich begrenzt und wurde dann permanent als gGmbH etabliert. Gezählt werden etwa 90.000 Besucher jährlich. Im Dialoghaus Hamburg finden sich neben der Ausstellung und einem Workshopcenter für Dunkelworkshops auch die anderen Dialogausstellungen von Dialogue Social Enterprise GmbH: Dialog im Stillen sowie seit 2017 Dialog mit der Zeit. In Frankfurt gibt es das Dialogmuseum. Es besteht seit 2005 und bietet neben der Ausstellung ebenfalls Dunkelworkshops sowie verschiedene Events an. In Wien befindet sich ebenfalls eine permanente Dialog im Dunkeln-Ausstellung, die zudem Dinner im Dunkeln und weitere Events anbietet und das ähnliche muZIEum ist grenznah in Nijmegen. Weitere permanente Ausstellungen befinden sich unter anderem im Cholon (Kindermuseum) sowie in der Türkei, Südkorea, Hongkong, Indien, Australien, China, Thailand, Japan, Malaysia, Italien, Mexiko, Russland und Argentinien.

Hamburg - Ausstellung - Dialog im Dunkeln
Hamburg - Dialog im Dunkeln - Eingang

Automuseum PROTOTYP

ca. 3,6 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps Shanghaiallee 7, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 15. Juni 2020: Die private Sammlung Prototyp – Personen. Kraft. Wagen. ist ein Automobilmuseum in Hamburg. Der Schwerpunkt liegt auf der Präsentation von Sport- und Rennwagen der deutschen Nachkriegszeit sowie deren Konstrukteure und Fahrer. Die Idee, historischen Fahrzeugen ebenso viel Bedeutung und Raum zu geben wie den Menschen, die mit ihrer Leidenschaft den Motorsport groß gemacht haben, setzten Thomas König und Oliver Schmidt bei der Gründung des Automuseums in die Tat um. In jahrelanger Arbeit bauten sie die Sammlung auf und entwickelten das Konzept des Museums: Geschichten erzählen Geschichte. Auf diesem Gedanken basiert das Motto Prototyp – Personen. Kraft. Wagen. Es lädt das gängige Kürzel PKW mit Bedeutung auf: Jedem der drei Elemente des Begriffs wird die gleiche Wertigkeit zuteil. Das Museum wurde am 12. April 2008 eröffnet. Es befindet sich in der HafenCity im denkmalgeschützten ehemaligen Fabrikgebäude der Harburger Gummi-Kamm-Compagnie, das zwischen 1902 und 1906 errichtet wurde und in der Nähe des Internationalen Maritimen Museums Hamburg liegt. Interessante Einblicke in den Alltag und auf die Schicksalsschläge der Rennfahrer und Konstrukteure bieten kleine Exponate in Vitrinen und informative Texttafeln, die zum Teil in den im Boden eingelassenen Displays angezeigt werden. Das Ausstellungskonzept beinhaltet außerdem ein Kino, einen Modell-Windkanal, eine Audiobox mit individuell wählbaren Sounds von Rennmotoren, eine Bibliothek u. a. mit digitalisierten Rennfahrer-Fotoalben, eine gläserne Werkstatt sowie einen Porsche 356-Fahrsimulator. Wechselnde Sonderausstellungen sowie eine Fotogalerie runden die umfassende Präsentation ab. 

Automuseum PROTOTYP - Hamburg Deutschland
Automuseum PROTOTYP - Hamburg Deutschland
Automuseum PROTOTYP - Hamburg Deutschland
Automuseum PROTOTYP - Hamburg Deutschland
Automuseum PROTOTYP - Hamburg Deutschland

Kaffeemuseum Burg

ca. 3,1 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps St. Annenufer 2, 20457 Hamburg

Auszug (Bild und Text) von der Webseite kaffeemuseum-burg.de - Stand 15. Juni 2020: Bereits seit 1923 besteht das Hamburger Kaffeegeschäft und die Rösterei der Familie Burg im schönen Eppendorf. Jens Burgs Leidenschaft für dieses faszinierende Genussmittel verdanken wir eine einzigartige Sammlung, die alle Themen rund um den Kaffee umfasst. Diese Sammlung hat nun Ihren Bestimmungsort gefunden – das Hamburger Kaffeemuseum in der Speicherstadt... Im einzigen Gewölbekeller der Speicherstadt ist mit Hunderten von Objekten der Sammlung Burg eine Welt aufgebaut in der Sie alles über die Primadonna der Nutzpflanzen erfahren können. Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen und vieler weiterer Nationen. Unternehmen Sie eine Reise vom Anbau in aller Welt über das hanseatische Handelskontor bis zum Ladengeschäft aus Omas Zeiten. Entdecken Sie verschiedenen Zubereitungsweisen und genießen Sie bei uns guten, traditionell gerösteten Kaffee...

Kaffeemuseum
Kaffeemuseum
Kaffeemuseum
Kaffeemuseum

Deutsches Zollmuseum

ca. 3,1 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps Alter Wandrahm 16, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 16. Juni 2020: Das Deutsche Zollmuseum ist das nationale Zollmuseum über die Vergangenheit und Gegenwart des Zolls. Das Museum befindet sich auf dem Geländes des ehemaligen Hamburger Zolls. Das Deutsche Zollmuseum ist der Nachfolge des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Reichszollmuseums in Berlin an. Entstanden ist das Zollmuseum unter anderem auch aus den Exponaten des Zollmuseums im damaligen Zollkriminalinstitut in Köln. Das Zollmuseum in Köln wurde nach der Abgabe der Exponate an das Deutsche Zollmuseum aufgelöst. 2015 übernahm das Deutsche Zollmuseum auch die Sammlung des ehemaligen Steuermuseum in Brühl bei Köln. Ebenfalls wurde die Sammlung des Zollmuseums in Hamburg integriert, als dessen Gründer der ehemalige Zollbeamte Werner Fox († 22. Januar 2016) gilt, der auch über die Geschichte des Wasserzolldiensts publiziert hat. Das Museum wurde 1992 im ehemaligen Zollamt Kornhausbrücke in Hamburgs historischer Speicherstadt eröffnet. In den Jahren 2006 bis 2008 wurde die Dauerausstellung modernisiert. 2001 hatte das Zollmuseum 118.000 Besucher.

Deutsches Zollmuseum - Hamburg Deutschland
Deutsches Zollmuseum - Hamburg Deutschland
Deutsches Zollmuseum - Hamburg Deutschland
Deutsches Zollmuseum - Hamburg Deutschland

Discovery Dock

ca. 2,5 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps Am Kaiserkai 60, 20457 Hamburg

Auszug (Bild und Text) von der Webseite discovery-dock.de - Stand 16. Juni 2020: Die Top-Attraktion In der Hafencity neben der Elbphilharmonie. Erlebe den Hamburger Hafen aus bisher ungesehenen Perspektiven. Atemberaubend realistisch, faszinierend informativ – im Discovery Dock wird der Hamburger Hafen zum multimedialen Abenteuerspielplatz, zum digitalen und interaktiven Erlebnis für Neugierige, Erlebnishungrige und Wissbegierige. Hier erlebst du in 55 Minuten den Hamburger Hafen aus bisher ungesehenen Perspektiven. Kurz: Genieße bei uns im Discovery Dock eine unvergessliche Zeit.

Discovery Dock - Hamburg Deutschland
Discovery Dock - Hamburg Deutschland
Discovery Dock - Hamburg Deutschland
Discovery Dock - Hamburg Deutschland

Spicy’s Gewürzmuseum

ca. 2,5 km vom St. Joseph Hotel Hamburg entfernt

Google-Maps Am Sandtorkai 34, 20457 Hamburg

Auszug aus Wikipedia – Stand 16. Juni 2020: Spicy’s Gewürzmuseum ist ein 1991 gegründetes, privates Museum in Hamburg. Mit 152.000 Besuchern im Jahr 2007 ist es eines der beliebtesten Museen der Stadt. Das Gewürzmuseum befindet sich seit 1993 in der historischen Speicherstadt auf einem alten Lagerboden im Speicher Block L. Zunächst Am Sandtorkai 32 über dem ehemaligen Afghanischen Museum und seit dem Umzug 2012 Am Sandtorkai 34. Die Straße „Am Sandtorkai“ ist die Trennlinie zwischen der historischen Speicherstadt mit den unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden auf der einen und den Neubauten der HafenCity auf der anderen Straßenseite. In der 350 m² großen Ausstellung wird das Thema Gewürze von vielen Seiten dargestellt. Die Besucher können über 50 Gewürze anfassen, riechen und probieren. Wirkungen und Anwendungen von Gewürzen werden dargestellt und gezeigt, aus welchen Ländern die jeweiligen Gewürze stammen. Über 900 Ausstellungsstücke aus den letzten fünf Jahrhunderten geben einen Eindruck, wie Gewürze angebaut, geerntet, weiterverarbeitet und transportiert werden. Wichtiger Teil der Ausstellung ist die Rolle der Gewürze in der Geschichte, die eng mit der Geschichte Hamburgs, der Speicherstadt und der Seefahrt verbunden ist. Zusätzlich werden zahlreiche Sonderveranstaltungen angeboten, etwa Vorträge, Kochvorführungen und literarische Lesungen.
Bild-Quelle: spicys.de

 Spicy’s Gewürzmuseum - Hamburg Deutschland
Spicy’s Gewürzmuseum - Hamburg Deutschland

Diese Seite wird gerade bearbeitet. In Kürze werden hier weitere Informationen bereitgestellt.